Katzen, Zubehör
Schreibe einen Kommentar

surefeed Futterautomat – Intelligenter Futternapf für Katzen

Es gibt viele Gründe für einen Futterautomaten. Dazu zählen zum Beispiel andere Haustiere, die das Essen stehlen oder der Umstand, dass das Futter zu schnell austrocknet. Egal ob gieriger Mitbewohner oder langsamer Esser, ein Futterautomat kann dabei Helfen, das Futter gerecht einzuteilen.

Was der Futterautomat von surefeed alles kann, wird in diesem Artikel erklärt. Außerdem werden die wichtigsten Fragen beantwortet und es wird darauf eingegangen, wie der Futterautomat genau funktioniert.

Doch wofür braucht man einen Futterautomaten?

Ein Futterautomat dient dazu, das Futter nur für bestimmte Tiere freizugeben. Dies funktioniert im Falle von surefeed mithilfe des Chips der Katze. Ist die Katze nicht gechipt, kann auch mithilfe des RFID Halsbandanhängers gearbeitet werden. Nun öffnet sich der Futterautomat nur, wenn das Tier mit der eingegebenen Chipnummer oder dem Halsbandanhänger sich nähert. So wird sichergestellt, dass auch wirklich nur dieses Tier an das Futter kommt.

SureFeed Versiegelter Futter Napf
  • Der versiegelter Futter Napf hat einen...
  • Der Typ der Batterie C wird benÃtigt, da diese...
  • Geeignet für kleine, mittlere und große...

Warum sollte nur ein bestimmtes Tier an das Futter kommen?

Häufig sind andere Tiere das Problem. Ein Beispiel könnte ein verfressener Hund sein, der immer das Futter der Katze auffisst. Einige Katzen lassen ihr Futter gerne stehen und teilen es sich selbst über den Tag ein. Doch andere Tiere sehen diese Einteilung oft überhaupt nicht ein und bedienen sich am anderen Futter. Um dem vorzubeugen, dient ein Futterautomat, wie der von surefeed. Doch nicht nur andere Tiere, auch zum Beispiel Kleinkinder sehen sich häufig in der Versuchung, das Katzenfutter aus dem Napf zu holen.

Weitere Anschaffungsgründe

Auch unter den Katzen tritt schnell Ärger und Frust auf. Besonders beim Essen hört bei einigen hier die Freundschaft auf. Damit jedoch niemand zu wenig Futter abbekommt, ist ein Futterautomat ebenfalls von großem Vorteil. Einen weiteren Anschaffungsgrund für einen Futterautomaten ist außerdem unterschiedliches Essen. Bekommt ein Tier beispielsweise Senior Futter, spezielles Futter oder bestimmte Medikament im Essen, soll die andere Katze oder andere Tiere im Haushalt natürlich nicht drankommen. Auch hier lohnt sich ein Futterautomat.

Die Gründe, die für einen Futterautomaten sprechen, können sich stark unterscheiden. Trotzdem besteht der gleiche Wunsch, nämlich die Katze separat füttern zu können.

Was muss der Futterautomat können?

Also was muss der Futterautomat können, um den jeweiligen Ansprüchen gerecht zu werden? Natürlich muss dem jeweiligen Haustier Zugang gewähren. Außerdem darf er die anderen Haustiere nicht heranlassen. Das bedeutet, der Mechanismus muss perfekt funktionieren. Wenn die Katze frisst, darf keine andere Katze etc. mit an das Futter gelangen. Also muss auch die Öffnung bestimmten Anforderungen gerecht werden. Die Öffnung muss groß genug sein, damit die Katze bequem essen kann, darf aber nicht so groß sein, dass sich andere Katzen mit hineinschleichen können. Der Mikrochip Futterautomat muss dafür sorgen können, dass die Katze das Prinzip verstehen kann und so auch genau reagieren. Der surefeed Napf bietet alle diese Anforderungen.

Was kann der surefeed Futterautomat?

Der surefeed Futterautomat sorgt dafür, dass nur die bestimmte Katze an ihr Futter gelangt. Durch die ausreichend große Öffnung und der optimal gelegenen Futterschale ist dieser Umstand gegeben. Gleichzeitig ist das intelligente Chipsystem zum Öffnen des Automaten ideal auf die Katzenbedürfnisse angepasst. Einfaches Nahekommen reicht aus, um den Automaten zu öffnen und schließt, sobald sich der Chip entfernt. So ist er ideal für einen Mehrtierhaushalt geeignet. Hier können bis zu 32 Tiere registriert werden. Die Verschlusszeit des surefeed Futterautomat kann zwischen 3 Zeiten eingestellt werden. Dies ist dann nötig, wenn andere Tiere versuchen sich schnell mit hineinzudrängen. Ist dies nicht der Fall, kann die Verschlusszeit länger eingestellt werden. So wird das Tier dadurch weniger gestört.

Angebot
SureFeed Mikrochip Futterautomat, weiß
  • Für Mehrtierhaushalte entwickelt, wo das Stehlen...
  • Steuerung per Mikrochip oder SureFlap...
  • Ideal für Diätmanagement und Gewichtskontrolle

Ein weiterer Vorteil des surefeed Futterautomaten ist die abgedichtete Futterschale. Sie hält das Futter frisch und saftig. Denn das Austrocknen des Futters (besonders Nassfutter) ist, neben den Futterdieben, ein häufiger Anschaffungsgrund. Durch das automatische Öffnen und Schließen steht das Futter nicht den ganzen Tag herum und verdirbt womöglich. Wenn die Katze also gerne selbst ihre Essenszeiten bestimmt, ist ein surefeed Futterautomat ein Muss.

Reinigung des surefeed Futterautomat

Eine Einlegematte sorgt dafür, dass der Futterort sauber bleibt und leicht zu reinigen ist. Die Abdeckung kann mithilfe eines Schiebereglers entfernt und mit heißem Wasser gereinigt werden. Die Reinigung des Futterautomaten gelingt so ganz leicht. Es können auch keine Fliegen oder kleine Tiere an das Futter gelangen und Gerüche werden ferngehalten.

Den surefeed Futterautomat benutzen

Natürlich müssen die Tiere erst lernen den Automaten zu benutzen. Doch da Katzen sehr schlaue Tiere sind haben die meisten es auch sehr schnell raus. Um das Training zu vereinfachen, gibt es eine Trainingseinstellung für den Futternapf. Damit kann sich das Tier ganz langsam an den neuen Napf gewöhnen. Zeigen Sie ihrer Katze, wie sie den Automaten öffnet und schließt. Durch häufiges wiederholen und ermutigen hat sie es sicher ganz schnell verstanden.

Katzen sind Beobachter. Sie lernen auch durch das zusehen. Außerdem helfen die Lieblingsspeisen des Tiers dabei, den Futternapf zu akzeptieren. Haben Sie Geduld und führen Sie den Napf langsam ein. Ihre Katze sollte natürlich nicht ohne Essen ausgehen, nur weil sie das Prinzip nicht verstanden hat. Einmal verstanden haben die Katzen meist kein Problem mit dem Annehmen des neuen Napfes. Einige fühlen sich auch wohler, da sie nun ihr Essen wieder selbst einteilen können oder nicht mehr beim Essen gestört werden können. Gerade bei ängstlichen Katzen wirkt sich der surefeed Futterautomat oft sehr positiv auf die Katze aus.

Futterautomat mit und ohne Chip

Der surefeed Mikrochip Futterautomat ist ganz einfach einzustellen. Die Gebrauchsanweisung erklärt dies ganz leicht. Das Tolle an diesem Gerät ist, dass er mit dem Mikrochip der Katze sowie einem einzelnen Halsbandchip funktioniert. Sollte die Katze also nicht gechipt sein, kann der Automat trotzdem verwendet werden. Das Tolle am Mikrochip Sensor ist jedoch, dass kein Halsband mit Anhänger benötigt wird. Die Katze kann sich frei bewegen und hat so keine Einschränkungen.

Welches Futter kann benutzt werden?

Im Gegensatz zu vielen anderen Futterautomaten kann man mit dem surefeed Futterautomat Trocken- sowie Nassfutter verfüttern. Durch die einfache Reinigung und das Frischhaltesystem ist die Gabe von Nassfutter mit diesem Automaten möglich. Eine tolle Funktion, die den Napf noch ausergewöhnlicher macht.

Wie lässt sich der Reeder handhaben?

Die Bedienung ist ganz einfach. Wollen Sie den surefeed Futterautomaten befüllen oder Reinigen, können Sie ihn mit dem open/close Button öffnen und wieder schließen. So bleibt er geöffnet und Sie kommen an das innere heran.

Mit dem nächsten Knopf fügen Sie ein Tier hinzu. Dafür drücken Sie den Knopf und die Lampe blinkt auf. Bis ein Tier hinzugefügt ist, bleibt der Modus so lange aktiv oder Sie brechen den Vorgang ab. Dazu „Tier hinzufügen“ erneut drücken. Legen Sie etwas Leckeres für das Tier in den Napf und warten Sie das die Katze es frisst. Das Licht wird nun durchgehend leuchten. Das System hat nun die Chipnummer gespeichert.

Zubehör

Angebot
SureFeed MBOWL Edelstahl-Schalen-Set, mattsilber
  • Edelstahl-Schalen-Set für SureFeed Produkte
  • Mit Gummilippe - hält Futter länger appetitlich...
  • Spülmaschinenfest
  • Zweierset
  • Ideal für den SureFeed Mikrochip Futterautomaten...
SureFeed Halbe Schale Pink
  • Zur Verwendung mit dem SureFeed Microchip Pet...
  • Ermöglicht das gleichzeitige Servieren von nassen...
  • Ermöglicht die separate Überwachung von Nass-...
  • Erhältlich in Grau, Grün, Rosa oder Blau
  • Verwenden Sie farbige Schüsseln, um leicht zu...
SureFeed 70934 Matte für Futterautomat, grau
  • Zur Verwendung mit dem SureFeed Mikrochip...
  • Erhältlich in pink, blau, grün und grau
  • Farblich passende Schalen separat erhältlich
  • Die flexible Silikonmatte ist leicht zur Reinigung...
  • Geben Sie jedem Ihrer Haustiere seine persönliche...

Der Napf ist einsatzbereit

Ist das Tier fertig und die Öffnung wieder verschlossen, hört die Lampe auf zu leuchten und der Napf ist einsatzbereit. Die Nummer ist nun im System. Sollten die Batterien einmal leer gehen, ist die Nummer weiterhin im System. Sie muss nicht jedes Mal neu registriert werden. Damit die Nummer richtig gescannt werden kann ist es nötig, dass die Katze den Kopf ganz in den Feeder steckt. Sonst kann nicht anständig gescannt werden.

Trainingsmodus für die Katze

Der Trainingsmodus erleichtert zusätzlich das Handhaben des Futterautomaten. Der Button wird gedrückt und der Feder befindet sich im Trainingsmodus. Hier schließt die Öffnung nicht nach dem Fressen, sondern bleibt geöffnet. SO können sich die Katzen besser an den neuen Napf gewöhnen.

Wird der Trainingsbutton nochmal gedrückt, fährt die Öffnungsklappe ein Stück zu. So kann sich die Katze ganz langsam an den „komischen“ neuen Napf gewöhnen. Man sollte hier bedenken, dass viele Tiere beim Essen sehr angespannt sind. Besonders wenn ihnen häufig Essen geklaut wird und Ähnliches, sind sie sehr wachsam und schreckhaft beim Essen. Das langsame gewöhnen an den Napf ist daher zwingend notwendig. Das Schließen der Klappe ist etwas ganz neues für die Tiere. Daher sollte auch dieser Vorgang gut geübt werden. Auch hier gilt, hat die Katze das Prinzip einmal verstanden, ist es meist überhaupt kein Problem mehr und kann sogar für Entspannung beim Essen sorgen.

Wird der Trainingsmodus Button länger gedrückt, wird der Trainingsmodus ausgeschaltet. Hilfreich beim Training ist gerne angenommenes Futter bzw. die Lieblingsleckerlies der Katze. Zusätzlich hilft es, den Napf an die gewöhnte Futterstelle zu stellen.

Fazit zum surefeed Futterautomaten

Das Produkt eignet sich hervorragend bei jeglichen Futterproblemen der Katzen. Egal, ob dies aufgrund von Streitverhalten, unterschiedlicher Futtermittel oder zum Frischhalten gedacht ist, der surefeed Napf ist ein wahrer Alleskönner. Durch die einfache Bedienung lernen die Katzen ganz schnell mit dem Futternapf umzugehen und schnell sind große Fortschritte zu sehen. Ein durch und durch gutes Produkt, welches das Halten mehrerer Tiere wesentlich leichter macht.

Auch die Tiere selbst sind meist viel entspannter und nehmen das neue Fütterungssystem gerne an. Doch auch die anderen Tiere werden durch den surefeed sehr gut davon abgehalten, ihren Mitbewohnern Essen zu stehlen. Bei einigen Geräten bleibt beispielsweise die Klappe zu lange offen und die Tiere verschaffen sich so doch Einlass. Es passiert außerdem häufig, dass die Öffnung so gestaltet ist, dass sich eine weitere Katze mit hineindrängt. Dies kann mit dem surefeed Futterautomaten alles nicht passieren. Dieser ist so gestaltet, dass wirklich nur die Katze bzw. die Katzen Zugang haben, die es auch sollen. Daher ist der surefeed Futterautomat ideal für die Mehrtierhaltung gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.