Katzen, Zubehör
Schreibe einen Kommentar

Nassfutter für Katzen: Dank Futterautomat unbeschwert alleine

Katzen über Nacht oder für mehrere Tage alleine zu lassen, bereitet oft Unwohlsein. Aber ein Futterautomat macht’s möglich: Kühlende Pads halten das Nassfutter mehrere Stunden lang frisch. Ein Timer sagt dem Napf, wann Fütterungszeit ist. Schlussendlich gibt dir ein Testlauf die Sicherheit, die du dir für die Fütterung deiner Katze wünscht.

Batteriebetriebene oder elektrische Futterautomaten gewinnen gerade deswegen mehr und mehr an Beliebtheit. Nicht nur, dass du nicht mehr jeden Tag an die Fütterung denken musst – du kannst deine Katze so über einige Stunden bis über Tage hinweg alleine lassen. Und das, ohne einen Katzensitter mit der Fütterung zu beauftragen. Für unerwartete Überstunden, kurze Ausflüge am Wochenende oder an Feiertagen, wenn Katzensitter gerne abspringen, macht sich der Futterautomat für Nassfutter bezahlt. Teste sie aus!

Inhaltsverzeichnis

Häufig gestellte Fragen zum Thema „Katzen, Futterautomat, Nassfutter“ – Produktempfehlungen

Welcher ist der beste Futterautomat für Nassfutter?

Nassfutter wird – vor allem im Sommer – schnell schlecht. Der ideale Futterautomat für Nassfutter hat also unterhalb des eigentlichen Futternapfs eine kleine Ablage für Kühlpads. Diese halten das Futter länger frisch. Der Catmate C300 ist zwar nur für maximal zwei Tage geeignet, dafür bleibt das Futter aber garantiert essbar.

Kerbl Cat Mate Futterautomat C300 (für Hunde + Katzen, 3 Futter-Fächer für je 330 g Tierfutter,...
  • Der Futterautomat serviert bis zu drei...
  • Die Fächer haben ein Fassungsvermögen von...
  • Der Timer lässt sich leicht einstellen und...
  • Der Automat lässt sich sicher verschließen...
  • Der Deckel und der Napf sind spülmaschinenfest...

Ich selbst verwende ihn ein bis zweimal pro Woche, wenn ich über Nacht arbeite. Er ist sehr geräuscharm und die Katzen haben ihn sofort akzeptiert. Die einfache Reinigung der Näpfe im Geschirrspüler und das inkludierte Kühlpad sprechen für den Catmate.

Welche Arten von Futterautomaten für Katzen gibt es?

Sie unterscheiden sich hauptsächlich nach Verwendungszweck. Futterautomaten für Nassfutter müssen das Futter in erster Linie frisch halten. Automaten für Trockenfutter hingegen, sollten ein großes Fassungsvolumen aufweisen. Einige Futternäpfe öffnen sich zu einer voreingestellten Uhrzeit. Andere stets dann, wenn die Katze sich ihnen nähert. Einige Modelle lassen sich sogar fernsteuern.

Welche automatischen Futternäpfe für Nassfutter sind die Testsieger?

Besonders gut abgeschnitten hat der Pedy 2 in 1 Futterautomat. Er inkludiert zwar kein Kühlpad, genügend Platz ist dafür aber vorhanden. Bis zu vier Futterrationen kannst du deiner Katze damit bieten.

pedy 2 in 1 Futterautomat Katze, Hund Automatischer Futterspender Pet Feeder mit Timer, LCD...
  • Kein Überessen--Der Futterautomat besteht aus...
  • Füttern & Trinken--Nicht nur eine Futternapf,...
  • Anpassbare Aufzeichnung--Das kann Ihrer Stimme...
  • Einfach einzurichten--Die integrierte digitale Uhr...
  • 100% QUALITÄTSSICHERUNG--PEDY hat 30 Tage volle...

Für bis zu sechs Mahlzeiten und damit bis zu drei Tage Futterversorgung ermöglicht der Infactory Automat. Du kannst die Fütterungszeiten individuell anpassen und dein Tier bis zu zwei Tage lang ruhigen Gewissens alleine lassen.

Angebot
infactory Katzenfutterautomat: Zeitgesteuerter 6-Fach-Katzen- & Hunde-Futterspender, LCD-Display...
  • Ideal, wenn niemand zu Hause ist • Timer...
  • Digitaler Futterautomat für Hunde und Katzen •...
  • Öffnet im individuell einstellbarem Rhythmus je...
  • Einstellbarer Timer: von 1 Minute bis 23 Stunden...
  • Futterautomat mit deutscher Anleitung....

Entscheidungskriterien vor dem Kauf

Wo liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen den automatischen Futternäpfen?

Der wohl größte Unterschied liegt im Fassungsvermögen. Einige Automaten sind auf die tägliche Fütterung ausgerichtet. Sie ermöglichen die Selbstbedienung der Katze nur einen Tag lang, dann musst du nachfüllen. Andere Modelle füttern deine Katze über mehrere Tage hinweg und du brauchst dir keine Sorgen um das Futter zu machen, solange der Napf nicht leer ist.

Auch die Preise unterscheiden sich maßgeblich. Auch wenn die Funktion identisch ist, sind schicke Designerausführungen gleich zwei- bis dreimal so teuer, als herkömmliche Automaten. Zudem ist nicht jeder automatische Futternapf für den Geschirrspüler geeignet. Meist sind die Schüsseln und ein Deckel im Geschirrspüler kein Problem. Die batteriebetriebene Komponente solltest du jedoch per Hand reinigen.

Es gibt außerdem spezielle Futternäpfe für eine langfristige Aufbewahrung: Diese verfügen dann zusätzlich über eine Vakuum-Funktion.

Meine Katze ist auf Diät und hat daher besondere Bedürfnisse hinsichtlich Ernährung. Ist ein automatischer Futternapf trotzdem geeignet?

Ja. Du kannst beispielsweise eine kombinierte Fütterung ins Auge fassen. Verwende den Futternapf nur für bestimmtes Futter, nur zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Tagen. So ist gewährleistet, dass deine Katze nicht den ganzen Tag am Napf hängt.

Kann ein automatischer Futternapf auch negative Auswirkungen auf meine Katze haben?

Zu häufiges Alleinsein ist für Katzen nicht gesund. Auch dann nicht, wenn sie gleichartige Spielkameraden haben. Außerdem leidet die Bindung zwischen deiner Katze und dir massiv darunter, wenn du ausschließlich auf Automatismus setzt. Die tägliche Fütterung zeigt deiner Katze schließlich, dass du ihr Aufmerksamkeit schenkst. Und auf diese ist sie angewiesen, wenn sie kein Freigänger ist.

Höhe, Breite, Fassungsvolumen, gutes Material – worauf sollte ich beim Kauf eines Futterautomaten für Katzen achten?

Zunächst gilt, dass das Material nicht chemisch nachbearbeitet sein sollte. Außerdem reagieren Katzen empfindlich auf Eigengerüche. Wasche den Napf also ein- bis zweimal, bevor du deiner Katze das Futter darin servierst.

Beschichtungen dürfen nicht splittern und sind im besten Fall gar nicht erst vorhanden. Bei batteriebetriebenen Modellen solltest du aufpassen, dass sie nicht zu viel Energie brauchen; sonst musst du ständig neue Batterien kaufen. Und selbst wiederaufladbare Batterien sind irgendwann am Ende ihrer Kräfte.

Da Katzen empfindlich auf Veränderungen reagieren, sollte der Futterautomat auch möglichst leise sein. Zu laute Geräte sorgen für Schreckhaftigkeit. Und diese kann wiederum dazu führen, dass deine Katze den Napf komplett verweigert.

Material und Zubehör Futterautomaten

Wie lange halten die Batterien in einem automatischen Futternapf?

Das hängt einerseits von der Intensität der Verwendung ab, andererseits vom Gerät selbst. Wenn du den Napf nicht jeden Tag verwendest und ihn regelmäßig abschaltest, halten Batterien länger als im Dauerbetrieb. Entscheide dich daher grundsätzlich für langlebige Batterien oder wiederaufladbare Akkus.

Welche Sonderausstattung können hochwertige Futterautomaten für Katzen haben und welche sind empfehlenswert?

Das wichtigste Zubehör ist ein Kühlpad, das das Nassfutter frisch hält. Es darf bei keinem Futternapf für Nassfutter fehlen. Daneben können die Automaten fernbedienbar sein und ermöglichen per Sprachsteuerung sogar das Kommunizieren mit der Katze.

Einige Modelle der höheren Preisklasse sind besonders vielseitig. Sie sind eine Kombination aus einem Wassernapf, einem Napf für mehrere Rationen Nassfutter und einem für Trockenfutter. Manche Futterautomaten inkludieren einen Bewegungssensor und öffnen sich nur, wenn deine Katze sich unmittelbar vor dem Napf befindet.

Kann man einen automatischen Futternapf mit Zubehör ausbauen oder erweitern?

Es gibt einige wenige Modelle, die sich mit einem Wasserspender und ähnlichem ergänzen lassen. Auch Kühlpads kannst du oft separat dazu erwerben. Die meisten preisgünstigen Automaten sind jedoch ein in sich geschlossenes Komplettsystem.

Aus welchem Material sollte ein Futterautomat für Nassfutter bestehen?

Ein fester und robuster Kunststoff, der nicht chemisch nachbearbeitet ist und keine Beschichtungen aufweist, ist ideal. Einige Katzen „spielen“ mit ihrem Futter. Dadurch kann es zu Kratzern in der Beschichtung und zur Ablösung des Materials kommen, das die Katze dann ebenfalls frisst. Auch das Waschen im Geschirrspüler (Hitze!) sollte dem Material nichts ausmachen.

Allgemeine häufige Fragen und Antworten

Wie lange bleibt Nassfutter in Futterautomaten gut und frisch?

Je nach große des Kühlpads, und abhängig davon, wie lange dieses im Gefrierfach lag, hält das Futter bis zu sechs Stunden lang frisch. Im Winter natürlich länger als im Sommer, wenn du deine Katzen im Freien fütterst.

Wodurch unterscheidet sich ein automatischer Futternapf für Nassfutter von einem für Trockenfutter?

Trockenfutter wird im Allgemeinen nicht so schnell schlecht und braucht daher keine Kühlung. Nassfutter hingegen ist vor allem bei warmen Temperaturen anfällig auf Fliegen. Wenn Futter im Sommer nicht gekühlt wird, kriechen binnen weniger Stunden Larven durch deinen Futternapf.

Meine Katze erschrickt vor dem Geräusch des Futterautomaten! Wie kann ich diese Schreckhaftigkeit in den Griff bekommen?

Versuche, bei jedem Vorkommen des Geräusches ein positives Erlebnis für deine Katze zu schaffen! Gib ihr zum Beispiel jedes Mal ein Leckerchen oder schenke ihr Streicheleinheiten. Früher oder später wird deine Katze lernen, dass dieses Geräusch etwas Gutes bedeutet.

Meine Katze verweigert den neuen, automatischen Futternapf! Wie lässt sich das Tier daran gewöhnen?

Gib dem Futter ein paar ihrer Lieblingsleckereien bei oder streue Katzenminze über den Automaten. Ein Spray, der einen angenehmen Geruch für Katzen erzeugt, kannst du ebenfalls verwenden. Die Möglichkeiten sind schier unendlich – auf jeden Fall solltest du dein Vorhaben mit etwas bereichern, das deine Katze gerne hat.

Kann man automatische Futternäpfe im Geschirrspüler reinigen?

Die elektrischen oder batteriebetriebenen Elemente musst du händisch reinigen. Es besteht sonst die Gefahr, dass diese schnell kaputt gehen. Der Deckel und die Näpfe selbst stellen aber kein Problem dar und können im Geschirrspüler gewaschen werden.

Wie viele Katzen können gleichzeitig aus einem automatischen Napf Nassfutter fressen?

Das hängt ganz von der Größe des Futterautomaten ab. Es gibt Modelle, aus denen eine einzelne Katze auch nur eine einzige Mahlzeit genießen kann. Es gibt aber auch solche, die zwei oder drei Katzen für zwei ganze Tage mit Futter versorgen.

Wie sehen die perfekten Voreinstellungen eines automatischen Futternapfes für Katzen aus? (Fütterungszeit, Fütterungsmenge, …)

Jede Katze ist individuell und hat andere Bedürfnisse. Auf diese gilt es, die Einstellungen anzupassen. Eine sehr dünne Katze, die trotz Fressen nicht zunimmt, benötigt eher mehrere kleine Rationen am Tag, als nur zwei große.

Das heißt, dass nicht nur die Menge, sondern auch die Häufigkeit und die Uhrzeit des Fütterns stark variieren. Letztere richtet sich natürlich oft auch nach deinem eigenen Tagesgeschehen. Hast du lange Nachtschichten, so wirst du natürlich vor und nach dieser für Fütterung sorgen.

Zumeist bekommen Katzen ohne gesundheitliche Probleme zwei Rationen Nassfutter am Tag. Diese lassen sich alle zwölf Stunden ideal aufteilen. Trockenfutter kannst du tagsüber für einen kleinen Snack permanent bereitstellen.

Wie kann ich die richtige Fütterungszeit einstellen?

An den meisten zeitgesteuerten Automaten kannst du zuerst die eigentliche Uhrzeit einstellen. Danach unterscheiden sich die verschiedenen Modelle. Die erste Möglichkeit ist, die jeweiligen Uhrzeiten einzustellen, zu denen deine Katze gefüttert werden soll. Die andere Variante erlaubt das Einstellen der Stundenanzahl, die zwischen den Fütterungen vergehen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.